Reglement

1.0 Es gilt eine Helmpflicht ohne Ausnahme.

2.0 Teilnahmeberechtigung Jahrgänge gem. Ausschreibung unterteilt in 6 Kategorien.

2.1 Mädchen 2008; Mädchen 2009/2010; Mädchen 2011/2012; Knaben 2008; Knaben 2009/2010; Knaben 2011/2012;

3.0 Startberechtigt sind alle Kinder, die in Liechtenstein ihren Wohnsitz haben oder einen FL Pass besitzen.

4.0 Gesamtwertung, alle Rennen zusammen nach WC-Punktereglement.

4.1 Bei Punktegleichheit entscheidet die kleinste Zeitdifferenz zum Sieger aus dem ersten Rennen.

5.0 Streckenbesichtigung

5.1 Kein Durchfahren der Tore.

5.2 Nur mit sichtbar getragener Nummer.

5.3 max. 2 Trainer pro Club und max. 1 Begleitperson, für Kinder die nicht in einem Skiclub sind.

5.4 Das nicht einhalten dieser Punkte führt zur sofortigen Disqualifikation.

6.0 Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Rechnung und Gefahr. Der Veranstalter haftet in keinem Fall.

7.0 Während der Rennen sind nur Offizielle in der Rennstrecke erlaubt.

8.0 Rennanzüge sind gestattet.

9.0 Startreihenfolge: Innerhalb der Kategorien wird bei jedem 2. Rennen in umgekehrter Reihenfolge gestartet.

10.0 Bei nicht rechtzeitigem Erscheinen zum Start sowie ohne Nummer anwesend, startberechtigt als letzter seiner/ihrer Kategorie.

11.0 Sollte ein/e Läufer/in während dem Rennen z.B. durch einen Streckenposten behindert werden, darf das Rennen nicht fortgesetzt werden. Ansonsten ist ein nochmaliger Start nicht möglich.

11.1 Falls ein/e Läufer/in einen/e vorher gestartete/n Läufer/in überholen sollte, gilt das nicht als Behinderung.

12.0 Protest gegen Disqualifikationen

12.1 Disqualifikationen werden nach jedem Rennen von der Speakerin/dem Speaker bekannt gegeben.

12.3 Proteste sind bis 15 Minuten nach Bekanntgabe der Disqualifikationen im Zielhaus der Rennpiste Hochegg einzureichen.

12.4 Die Protestkosten betragen: CHF 100.–.

12.5 Der Protest wird nur angenommen wenn er auf effektivem Videobeweis basiert.

13.0 Bei Unklarheiten entscheidet das OK der IG Talentecup.

14.0 Versicherung: Alle Teilnehmer und Begleiter sind selbst für eine ausreichende Versicherung verantwortlich. Der Veranstalter lehnt jegliche Haftung für Unfälle, Materialschäden und Entwendungen vor, während und nach dem Rennen ab.

27.10.2019, letzte Aktualisierung des Reglementes